Verpflichtung beim letzten Heimspiel

Am Pfingstmontag kommt es um 15 Uhr zum letzten Heimspiel dieser Mittelrheinliga-Saison gegen den FC Hennef 05. Einige verdiente Spieler laufen dabei zum letzten Mal an der Ederener Straße auf. Darunter der langjährige Kapitän Christian Kreutzer und der dienstälteste Borusse Pascal Schneider (Foto), der nach 14 Freialdenhovener Jahren persönliche Worte im „Borussen Echo“ formuliert. Das kostenfreie Stadionheft enthält neben allen Infos zum Spiel einige Besonderheiten und sollte daher Pflichtlektüre für alle Borussen-Fans sein.

Eine feierliche Verabschiedung der scheidenden Akteure wird es allerdings noch nicht geben. Sie erfolgt nach dem wirklich letzten Spiel in Hürth eine Woche später. Dann hofft man auch auf eine freundlichere Gesamtstimmung, denn die letzten Spiele gegen Düren (0:7) und bei Fortuna Köln II (2:6) verliefen doch arg enttäuschend. Nach der Gegentorflut in beiden Partien stehen die Borussen in der Verpflichtung, anders aufzutreten. Am Dienstag gab es eine ernste interne Gesprächsrunde, um die Kehrtwende zu schaffen.

Mit Hennef kommt zudem eine spiel- und offensivstarke Mannschaft, die schon das Hinspiel mit 4:0 gewann. Auch wenn die Aufstiegschance für den Tabellendritten verstrichen ist, braucht es also vollen Einsatz. Die Borussia muss Charakter zeigen – für einen versöhnlichen Heimausklang am Pfingstmontag in einer nach wie vor unterm Strich sehr positiven Saison.