1:1 – Kreutzer macht sich ein Geschenk

Mit einer unterm Strich gerechten Punkteteilung ging das Heimspiel gegen den BC Viktoria Glesch-Paffendorf zuende. Die Tore beim 1:1-Unentschieden fielen sehr spät. Zunächst markierten die Gäste aus Bergheim in der 84. Minute die Führung durch den freigespielten Stefan Krämer, der Tim Nickstadt im Freialdenhovener Kasten keine Chance ließ. Nur drei Minuten später köpfte der zur Halbzeit als Stürmer (!) eingewechselte Christian Kreutzer eine Flanke von Alain N’Goua mit vollem Einsatz zum Ausgleich ins Netz. Damit machte sich der langjährige Borusse zum 35. Geburtstag sein schönstes Geschenk selbst. Zuvor hätte sich die faire Partie in beide Richtungen entwickeln können. Glesch-Paffendorf besaß zu Spielbeginn mehrere Hochkaräter (inklusive Lattentreffer); nach dem Seitenwechsel war die Borussia das präsentere Team und verbuchte mehrere Möglichkeiten. Die beste ließ Rachid Tchadjei nach einem Sololauf verstreichen. Die Freialdenhovener stehen als Tabellenfünfter nun bei 46 Punkten. Den Vorsprung auf den sechsten Platz, den jetzt der nächste Gegner Pesch belegt, konnten sie um einen Zähler auf sieben vergrößern; der Rückstand auf den Vierten Frechen blieb bei sieben Punkten.

Alle Details und Schilderungen enthält der Ticker:
https://www.fupa.net/match/borussia-freialdenhoven-m1-bc-viktoria-glesch-paffendorf-m1-220424

Aufstellung: Nickstadt – Peters (70. Thelen), Tahir, Sambou, N’Goua – Tchadjei, Drevina (86. Nießen), Koppitz, Szymczewski, Ljatifi (77. Nock) – Weingart (46. Kreutzer)
Tore: 0:1 Krämer (84.), 1:1 Kreutzer (87.)
Gelbe Karten: Tahir, Kreutzer / Pfeiffer, Krämer
Schiedsrichter: Altehenger (Köln)
Zuschauer: 160 im Stadion an der Ederener Straße