Borussen greifen nach neuem Vereinsrekord

In dieser Mittelrheinliga-Saison fuhr die Borussia bislang sechs Siege hintereinander ein. In den gesamten 25 Jahren der Freialdenhovener Verbands-/Mittelrheinliga-Zugehörigkeit schaffte sie das nur einmal – im Endspurt der Spielzeit 2008/09, in der man Tabellendritter wurde. Gelingt der Mannschaft also am Donnerstagabend im Heimspiel gegen den SV Breinig (Anstoß 19.30 Uhr) ein weiterer Erfolg (der siebte Dreier in Folge) würde ein neuer Vereinsrekord aufgestellt!

Allerdings will die Partie erstmal gewonnen werden, was schwierig genug wird. An der Ederener Straße lässt sich keiner von der Tabelle blenden, die die Stolberger als noch punktloses Schlusslicht nach acht Spielen ausweist. „Breinig hat einen guten Kader, kämpfte aber lange mit massiven personellen Problemen“, weiß Trainer Kevin Kruth. Eine Schwierigkeit: Während der seit dieser Saison vom langjährigen SV Eilendorf-Coach Achim Rodtheut trainierte Gast vor elf Tagen sein letztes Spiel bestritt und seine Akkus aufladen konnte, musste Freialdenhoven noch am Sonntag im Kreispokalfinale (Foto, mit Yannick Kuhnke) über 120 Minuten gehen. „Noch dazu passt Breinig in das Muster der Spiele, die wir nicht gut bestreiten“, zählt Kruth die in der Tabelle allesamt deutlich schlechter platzierten Eilendorf, Wesseling-Urfeld und jüngst Bezirksligist Langerwehe auf. „Ich glaube schon, dass es ein Stück weit an der Herangehensweise liegt: Wie bestreite ich so ein Spiel, wie ziehe ich es über 90 Minuten durch. Grundsätzlich haben wir die Qualität, um Breinig zu schlagen, doch die Grundtugenden müssen zuerst auf den Platz gebracht werden.“ Personell dürften Jan Körfer (krank), Fabian Nießen (nach Blinddarm-OP) und Stefan Thelen (nach Muskelfaserriss) noch ausfallen.

Seid ihr aber dabei, wenn eventuell Vereinsgeschichte geschrieben wird und kommt in diesem Lokalduell zur Unterstützung vorbei! Wem das Wetter etwas frisch erscheint: Neben heißen Würsten vom Imbiss gibt es in der Cafeteria warme Getränke sowie Borussen-Schals und -Mützen. Dort und an den Eingangskassen ist auch das aktuelle Stadionheft mit allerhand Wissenswertem kostenlos erhältlich.