Zwei Serien sollen verteidigt werden

„Ein Brett kommt auf uns zu“, sagt Trainer Kevin Kruth mit Blick auf das Heimspiel gegen den Siegburger SV 04 am Sonntag um 15 Uhr. Die Partie gegen den nur einen Punkt schlechteren und ausgeruhten SSV wird nach der (erfolgreichen) englischen Woche eine besondere Anstrengung für alle Borussen sein. Zumal die Siegburger Weste bei Auswärtsspielen bislang blütenweiß blieb – nach Siegen in Deutz (3:1), bei Fortuna Köln II (2:1) und in Hürth (2:0). Zuhause reichte es für die Elf von Bünyamin Kilic gegen die Aufstiegsfavoriten Düren (1:1) und Hennef (0:0) zu respektablen Remis. „Siegburg hat eine Top-Mannschaft. Sie setzten sich das Ziel, Düren im Aufstiegsrennen Paroli zu bieten“, schildert Kruth mit Blick auf die hochkarätigen, personellen Verstärkungen des SSV im Sommer. Auf seiner Internetseite ist Siegburg schon ein paar Schritte weiter, bezeichnet die Akteure des Mittelrheinliga-Teams dort selbstbewusst als „Profis“.

Zumindest waren einige der Aktiven tatsächlich schon mal nah dran am Profifußball-Business. Mittelstürmer Robin Schmidt, Siegburgs Gefährlichster mit vier Saisontoren, verbrachte mehrere Spielzeiten in der Regionalliga (1. FC Köln II, TuS Erndtebrück, Bonner SC). Der ebenfalls Regionalliga-erfahrene Recep Kartal schloss sich erst kürzlich den Blau-Weißen an, holte sich aber letzte Woche bei der bisher einzigen Saisonniederlage gegen Frechen (1:2) eine Rote Karte ab und kommt damit an der Ederener Straße nicht zum Einsatz.

Bei Freialdenhoven fehlt Mark Szymczewski nach der Gelb-Roten Karte beim 3:0-Sieg in Arnoldsweiler einmalig gesperrt. Weitere Umstellungen könnten ebenfalls notwendig werden. Heute Abend im Abschlusstraining zeigt sich der Fitnesszustand einiger angeschlagener Borussen nach dem Kreispokal-Halbfinale vom Mittwoch. Unabhängig von der letztlichen Startelf sagt Kruth: „Wir haben zwei Serien zu verteidigen“, meint er die sechs Pflichtspielsiege in Folge und dass die letzten vier Meisterschaftspartien stets ohne Gegentor endeten. „Wir wollen den Zuschauern erneut ein gutes Heimspiel präsentieren.“