Kuem tritt übers Ufer

Selbst der kleine Freialdenhovener Bach, im Volksmund Kuem genannt, trat beim Starkregen der letzten Tage über sein Ufer. Der Kunstrasen steht deshalb an einer Seite unter Wasser. In anderen Teilen der Region ist die Lage extrem dramatisch. Dort, wo ganze Orte überschwemmt und Häuser zerstört sind sowie Katastrophenalarm herrscht, leisten Rettungskräfte und freiwillige Helfer Großes. Es ist zu hoffen, dass die Pegelstände bald sinken.