Drei junge Neuzugänge verpflichtet

Die Borussia freut sich über drei junge Neuzugänge für die 1. Mannschaft. Tim Nickstadt (1. FC Düren II), Fabian Nießen (Alemannia Aachen A-Jugend) und Marcus Peters (Fortuna Köln A-Jugend, auf den Bildern von links nach rechts) stoßen zur neuen Saison zum Mittelrheinliga-Team.

Tim Nickstadt ist ein 21-jähriger Torwart aus dem Niederauer Nachwuchs. Beim Nachfolgeverein 1. FC Düren erbrachte er in der Landesliga-Reserve gute Leistungen und gehörte auch zum erweiterten Kader der 1. Mannschaft.

Fabian Nießen ist zarte 18 Jahre jung. Seit 2016 wurde der Stürmer bei Alemannia Aachen ausgebildet, zuletzt war er Kapitän der U19. Hauptbeleg für seine Abschlussstärke ist die beeindruckende Quote von 48 Toren in 76 Partien für den Tivoli-Nachwuchs. In Freialdenhoven wird er den Schritt in den Seniorenbereich machen.

Gleiches gilt für Marcus Peters, der wie Fabian Nießen zuletzt noch in der A-Jugend-Bundesliga spielte. Marcus wird in wenigen Tagen 19 Jahre alt. Er stammt aus Echtz und spielte für Jugendsport Wenau, ehe es für ihn im Juniorenbereich von Fortuna Düsseldorf und Fortuna Köln weiterging und er somit eine sehr gute Ausbildung genoss. Der Mittelfeldmann gilt als athletisch und robust.

Trainer Kevin Kruth freut sich auf das Youngster-Trio: „Alle drei sind sehr gute, junge Spieler, die uns weiterhelfen können. Da wir zugleich sämtliche Leistungsträger halten konnten, haben wir schon zum jetzigen Stand eine vielversprechende Mannschaft beisammen. Co-Trainer Bernhard Schmitz, Torwart-Trainer Ivica Ljubicic und ich freuen uns schon auf die Arbeit mit dem Team, wenn es irgendwann mit Fußball weitergehen darf.“

Noch sind nicht alle Planungen abgeschlossen. Bislang stellt sich der Borussen-Kader aber wie folgt dar:

Tor: Alexander Monath, Tim Nickstadt.
Abwehr: Danny Fäuster, Claas Heinze, Christian Kreutzer, Alain N´Goua, Jalil Tahir, Stefan Thelen.
Mittelfeld: Armand Drevina, Niklas Koppitz, Wolfgang Nock, Marcus Peters, Leon Ruhrig, Gérard Sambou, Mark Szymczewski, Sebastian Wirtz.
Angriff: Christos Draganidis, Yannick Kuhnke, Fabian Nießen, Pascal Schneider, Marco Weingart.