Zweimal nach Standards zur Stelle

Den Test gegen Germania Teveren am Mittwochabend gestaltete die Borussia erfolgreich. Beim 2:0 über den Landesligisten trafen Pascal Schneider und Marco Weingart beide in der Schlussviertelstunde.

Freialdenhoven verdiente sich den Sieg durch eine ordentliche Leistung. Jeder fitte Spieler erhielt bei den sommerlichen Temperaturen auf dem eigenen Kunstrasen Spielpraxis. Gérard Sambou, Danny Fäuster, Niklas Koppitz, Christos Draganidis und Keeper Alexander Monath waren abwesend, nicht einsatzfähig oder wurden wegen Blessuren zur Vorsicht geschont.

Teveren spielte engagiert mit. Anders als bei der ersten Freundschaftspartie gegen Roetgen (5:3), als die Borussia noch nicht ins intensive Vorbereitungstraining eingestiegen war, hielt sich die mit einer Dreierkette operierende Freialdenhovener Defensive schadlos. Die beiden Tore fielen in der 79. und 82. Minute nach identischem Muster. Nach Eckstößen konnten die Gäste den Ball nicht klären, die beiden Stürmer Schneider und Weingart waren durch reaktionsschnelles Handeln und Durchsetzungsfähigkeit zur Stelle.

Aufstellung: Kemmerling – Roex, Kreutzer (46. N’Goua), Tahir – Thelen, Szymczewski (46. Kuhnke), Nock (46. Ruhrig), Wirtz, Heinze – Weingart, Schneider
Tore: 1:0 Schneider (79.), 2:0 Weingart (82.)

Foto: Instagram