Heinze und Koppitz verletzt

Ihren 2:1-Sieg zum Rückrundenbeginn in Friesdorf hat die Borussia letztlich teuer bezahlt. Claas Heinze erlitt im Laufduell einen Muskelfaserriss, fällt mehrere Wochen aus. Noch schlimmer traf es Niklas Koppitz (auf dem Foto rechts). Für einen der Besten am vergangenen Sonntag (an beiden Freialdenhovener Toren direkt beteiligt) ging es nach dem Spiel, das der 20-Jährige noch beendete, in die Bonner Notambulanz. Dort wurde ein Mittelhandbruch im zweiten Mittelhandknochen diagnostiziert.

Marcus Weber (Knie), Oskar Tkacz (Oberschenkel) und Stefan Kemmerling (krank) trainieren derzeit ebenfalls nicht mit. Trainer Wilfried Hannes: „Wir freuten uns alle, dass wir gegen Ende der Vorbereitung endlich jegliche Verletzungssorgen los waren. Jetzt kommt es ausgerechnet vor den Derby-Topspielen wieder knüppeldick.“