Alle Augen auf den Saisonstart

Es geht los! Am Freitagabend treffen der SV Breinig und der SV Eilendorf im Eröffnungsspiel aufeinander und am Sonntag beginnt die neue Mittelrheinliga-Saison in Freialdenhoven. Im Rahmen des „Borussen-Tages“ (Programm ab 12.30 Uhr, Anstoß 15.00 Uhr) empfängt unsere 1. Mannschaft zum Auftakt den FC Blau-Weiß Friesdorf.

Danach gefragt, wie er sich seine 20. Saison als Freialdenhovener Trainer vorstellt, nennt Wilfried Hannes keinen Tabellenplatz. „Es ist noch zu früh, um festzulegen, womit wir im Juni nächsten Jahres zufrieden wären. Zunächst wünsche ich mir einen guten Start.“ Mit dem Einstudieren von Spielzügen, mit denen man die Friesdorfer Abwehr auf eigenem Grün aushebeln möchte, endete die Vorbereitung, die vor sechs Wochen mit dem Trainingslager in Schmidt ihren Anfang nahm. Nach dem wunderbaren Camp in der Rureifel ging es etwas schleppender voran, wozu auch die Hitzewelle ihren Beitrag leistete. Beim Rurdorfer Sommercup schafften es die Schwarz-Weißen aber wieder souverän ins Finale, in dem sie leider nicht an ihr eigentliches Leistungsvermögen herankamen, während der Gegner FC Wegberg-Beeck sein bestes „Preseason“-Spiel machte.

So bescherte der nach sieben Jahren nochmal gewonnene Kreis-Champions-Cup den Borussen den fröhlichsten Moment der Vorbereitung. „Wir sind für das erste Punktspiel gewappnet, denn wir kamen peu à peu besser in Fahrt und steigerten uns in der Spielweise“, meint Hannes und schickt ein „unabhängig von den Ergebnissen“ hinterher, denn die letzten beiden Auftritte gingen daneben. Dem Pokal-Ausscheiden beim 1. FC Düren, durch das die Freialdenhovener Aufmerksamkeit in diesem Fußballjahr wie 2016/17 allein der Liga gehört, folgte ein 3:4 gegen Union Schafhausen. Gerade das Resultat ist es, was am Sonntag gelingen soll, insbesondere mit Blick auf die anschließenden Derbys gegen die hochambitionierten Dürener (01.09.) und Beecker (08.09.). Die im vergangenen Jahr von mittlerweile beseitigten Finanzproblemen belasteten Friesdorfer seien laut Hannes aber „keinesfalls zu unterschätzen“, wobei es schwer absehbar sei, mit welchem Personal der Bonner Stadtteil-Klub an der Ederener Straße vorstellig wird.

Trefflich spekulieren können auch die Borussen-Fans noch über die erste Startformation. Fest steht, dass Tobias Werres das Freialdenhovener Tor hütet. Neuigkeiten gibt es von seinem Kollegen Stefan Kemmerling. Die im Kreispokal erlittene Verletzung stellte sich als Sehnenriss im Ellenbogen heraus. Eine etwa dreimonatige Pause ist zu befürchten. Ebenfalls in Düren verletzte sich Gérard Sambou. Hinter dem Einsatz des Routiniers gegen Friesdorf steht ein großes Fragezeichen. Noch länger ausfallen werden Christian Kreutzer (Achillessehnenriss), Leon Ruhrig (Mittelfußbruch) und Leo Engels (Schambeinentzündung). Da passt es, dass mit dem vom 1. FC Düren II verpflichteten Lucas Kirschbaum und Rückkehrer Oskar Tkacz zwei Optionen hinzukamen, zumal am Sonntag erstmals vier Auswechslungen erlaubt sind.

Medien:
Borussen Echo: Das Vereins- und Stadionmagazin zum Spiel erhalten Sie kostenlos an den Eingangskassen und der Cafeteria. Inhalt u.a.: Interview mit Wilfried Hannes, Infos zu allen Jugendteams, Überblick zu den neuen Fußballregeln und vieles mehr.
Facebook: Video-Interviews mit unseren Neuzugängen [hier].
Liveticker: Am Sonntag ab 14.45 Uhr [hier]. Bitte aktualisieren Sie den Ticker während des Spiels durch regelmäßiges Schließen und wieder Öffnen des Tickers.

Letzte Saison:
6:1-Sieg zuhause / 2:2-Unentschieden auswärts