3:4-Niederlage gegen Schafhausen

Sieben Tore sahen die Zuschauer beim Test zwischen der Borussia und Union Schafhausen, dem Einlagespiel bei der Sportwoche des SC Ederen. Die Aufteilung der Treffer geriet aus Freialdenhovener Sicht nicht wie gewünscht. Die Schwarz-Weißen unterlagen dem Landesligisten am Freitag mit 3:4.

Schafhausen eröffnete die muntere Begegnung in der achten Minute. Ein langer Schlag hebelte die Borussen-Abwehr aus und Alan Gebhardt netzte ein. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. In seinem ersten Einsatz für Freialdenhoven versenkte der vor wenigen Tagen vom 1. FC Düren II verpflichtete Lucas Kirschbaum eine Hereingabe von rechts (11.). Der Debütant war auch am 2:1 der Elf von Wilfried Hannes entscheidend beteiligt. Den von Kirschbaum ausgeführten Freistoß drückte Yannick Kuhnke mit dem Kopf in die Maschen (40.). Anhand der Spielanteile galt die Pausenführung als folgerichtig, obwohl die Schwarz-Weißen zwei Tage zuvor während des 120-Minuten-Pokal-Kraftaktes in der Westkampfbahn viele Körner ließen.

Bei zwei Standards im zweiten Abschnitt passten sie aber nicht richtig auf. Nutznießer war beide Male Jacques Zaunbrecher, der in der 61. Minute das Resultat egalisierte und die Union in der 80. Minute mit 3:2 in Front brachte und damit eine Schlussphase einläutete, in der die neutralen Besucher nochmal richtig auf ihre Kosten kamen. Denn die Borussia raffte sich erneut auf, glich durch einen 15-Meter-Schuss von Niklas Koppitz aus (82.), ehe Schafhausens Max Beumers nach einem Freistoß den 3:4-Endstand herstellte (88.).

Das Trainerteam nutzte die Gelegenheit des letzten Vorbereitungsspiels, um nochmal allen fitten Akteuren Einsatzzeit zu gewähren. Am nächsten Sonntag, 25. August, sind nur noch die in der Mittelrheinliga neuerdings möglichen vier Auswechslungen erlaubt (alle Regeländerungen [hier]). Zur ersten Meisterschaftspartie empfängt die Borussia ab 15.00 Uhr den FC BW Friesdorf an der Ederener Straße.

Aufstellung: Werres – Kuhnke (75. Borgelt), Daescu (46. Roex), Weber, N’Goua – Nock, Weingart (65. Koppitz), Kirschbaum (82. Schneider) – Draganidis (65. Heinze), Iskra, Tkacz (75. Szymczewski)
Tore: 0:1 Gebhardt (8.), 1:1 Kirschbaum (11.), 2:1 Kuhnke (40.), 2:2 Zaunbrecher (61.), 2:3 Zaunbrecher (80.), 3:3 Koppitz (82.), 3:4 Beumers (88.)