Borussia gewinnt den Kreis-Champions-Cup!

Zum zweiten Mal nach 2012 hat die Borussia den Kreis-Champions-Cup gewonnen! Am Samstag siegten die Freialdenhovener im Finale des Eintagesturniers mit den vier besten Mannschaften des Kreises Düren 2:0 über den Gastgeber 1. FC Düren. Zuvor setzten sich die Borussen in der Dürener Westkampfbahn mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen die Sportfreunde Düren durch. Trainer Wilfried Hannes: „Mich freut dieser Titel. Die Jungs haben ihre Sache gut gemacht, aber das Spiel am Mittwoch ist natürlich weitaus wichtiger.“ Dann müssen die Schwarz-Weißen an gleicher Stelle im Viertelfinale des Kreispokals gegen den 1. FC Düren ran.

1.Halbfinale
Borussia – Sportfreunde Düren 1:1, 4:3 im Elfmeterschießen

Dabei begann der Kreis-Champions-Cup aus Freialdenhovener Sicht noch recht schwerfällig, wie der geneigte Borussen-Fan das aus den Vorjahren kannte. Das Turnier steht nun mal immer dann auf der Agenda, wenn die Beine der Spieler nach der Rurdorf-Woche und zwei weiteren, direkt aufeinanderfolgenden Partien im Pokal und in Schlich ziemlich schwer sind. Definitiv nicht zu gebrauchen ist dann ein früher Gegentreffer, der obendrein irregulär zustande kam, weil ein im Abseits stehender Akteur der Sportfreunde durch das Blocken von Alexandru Daescu aktiv ins Geschehen eingriff. Freie Bahn hatte somit der Torschütze Manuel Spies (7.). Der Bezirksliga-Meister und Landesliga-Aufsteiger, trainiert vom früher kurzzeitig, aber eindrucksvoll bei der Borussia aktiven Faton Popova, schöpfte sein Potenzial lange Zeit aus. Freialdenhoven lief dem Rückstand hinterher, bis der zur Pause der 2 x 30 Minuten eingewechselte Gérard Sambou bei einer Hereingabe im Zentrum zur Stelle war (36.). Im Anschluss mussten Niklas Koppitz, Pascal Schneider oder Yannick Kuhnke bei ihren Chancen in der regulären Spielzeit für die Entscheidung sorgen. Taten sie aber nicht, daher musste das Elfmeterschießen herhalten, in dem Torwart Tobias Werres zweimal blendend reagierte und entscheidend gegen Durukan Kaboglu parierte.

Aufstellung: Werres – Borgelt (31. Kuhnke), Daescu, Weber (31. Sambou), Heinze – Roex, Szymczewski (39. Koppitz), Nock (39. N‘Goua) – Schneider, Weingart, Testspieler Tkacz
Tore: 0:1 M. Spies (7.), 1:1 Sambou (36.)
Elfmeterschießen: Schneider – gehalten, Düren – gehalten, Koppitz – 1:0, Düren – 1:1, N‘Goua – 2:1, Düren – 2:2, Kuhnke – 3:2, Düren – 3:3, Heinze – 4:3, Düren – gehalten

Finale
Borussia – 1. FC Düren 2:0

Disziplinierter als im ersten Auftritt des Tages präsentierte sich die Elf von Wilfried Hannes, Kevin Kruth und Chris Wirtz im Finale gegen den Mittelrheinliga-Rivalen. Trotzdem musste sie eine knifflige Anfangsphase überstehen und konnte sich bei Keeper Stefan Kemmerling bedanken, der mit zwei starken Reflexen die Null hielt. Glück brauchten dann jedoch auch die Gastgeber, als die sich ins Endspiel zurückfightenden Borussen bei einem Pfostenschuss von Niklas Koppitz und einer weiteren Gelegenheit von Pascal Schneider die Führung verpassten. Da es beim Kreis-Champions-Cup – fragwürdigerweise – kein Auswechsellimit gibt, schickte Dürens neuer Trainer Giuseppe Brunetto zur Pause sieben frische Kräfte aufs Feld. Die Führung erzielte aber Freialdenhoven: Koppitz schickte nach einem Ballgewinn Claas Heinze die Außenbahn hinunter und der nach Handverletzung wieder einsatzbereite Mark Szymczewski nutzte dessen Vorlage (33.). Weil die zweite Hälfte unter Borussen-Kontrolle stand, geriet der Erfolg, auf die gesamte Spieldauer gesehen, nicht unverdient. Die Entscheidung fiel sechs Minuten vor dem Ende: Nach einem Verlagerungsschlag tanzte Heinze seinen Gegner aus und veredelte die Einzelaktion mit dem 2:0.

Die stellvertretende Landrätin Helga Conzen (anstelle des eigentlichen Schirmherrn Wolfgang Spelthahn) und der Fußballkreis-Vorsitzende Manfred Schultze gratulierten unserem Team bei der Siegerehrung (Foto oben). Neben der Borussia war der soziale Aspekt Gewinner des Turniers. Denn traditionell werden die Eintrittsgelder des Kreis-Champions-Cup zu Gunsten einer sozialen Einrichtung im Kreis Düren gespendet; diesmal profitiert die Dürener Christophorus-Schule. Die Mannschaften gaben einen Teil ihrer Prämien ab, der Fußballkreis stockte die Summe auf, sodass sich die Förderschule über 1.175 Euro freuen darf.

Aufstellung: Kemmerling – Borgelt, Roex, Daescu, Weber – Szymczewski (49. Testspieler Tkacz), Koppitz, Sambou – Kuhnke, Schneider (49. Weingart), Heinze
Tore: 1:0 Szymczewski (33.), 2:0 Heinze (54.)

Ergebnisse Kreis-Champions-Cup:

Borussia – Sportfreunde Düren 1:1, 4:3 im Elfmeterschießen
1. FC Düren – Viktoria Arnoldsweiler 2:1
Elfmeterschießen um Platz drei: Sportfreunde Düren – Viktoria Arnoldsweiler 5:4
Finale: Borussia – 1. FC Düren 2:0