1:1 – Kuhnke beschenkt sich und sein Team

Die Borussia beendet die Saison mit einem 1:1 gegen den zukünftigen Regionalligisten SV Bergisch Gladbach, wird Tabellenvierter und erreicht damit ihr bestes Abschneiden in der Mittelrheinliga seit sechs Jahren! Mit seinem Tor macht sich Yannick Kuhnke selbst ein Geschenk zu seinem 27. Geburtstag. Die Partie zum Nachlesen:

vor dem Spiel: Zum Schlussakt der Saison gibt es gegenüber dem 4:0 in Merten drei Veränderungen im Team: Kemmerling kommt für den letzte Woche länger benommenen Werres, der Ex-Bergische N’Goua für Rubaszewski und Stürmer Kruth für Engels. Es gibt eine Gedenkminute für Willi Polfliet, den am Freitag verstorbenen, langjährigen Geschäftsführer des Fußballkreises Düren. Danach findet die Platzwahl statt mit Borussias Ersatzkapitän Sambou, seinem Bergisch Gladbacher Pendant Durgun sowie den Schiedsrichtern Povoledo, Olligschläger und Küpper (Foto links). Auch für die letzten 90 Minuten des Fußballjahres drücken von draußen die verletzten Dikenli und Kreutzer die Daumen (Foto rechts).

6. Minute: Die erste Chance gehört dem baldigen Regionalligisten. Kizil entdeckt den Freiraum im linken Teil des Freialdenhovener Sechzehners. Keeper Kemmerling macht sich groß und wehrt ab.

13. Minute – Großchance Bergisch Gladbach: Bei einer Flanke von rechts setzt Isken gegen Ruhrig zum Flugkopfball an. Kemmerling pariert aus fünf Metern.

15. Minute: Zum zweiten Mal schwärmen die Offensiven der Borussia vielbeinig aus, ein Fehlpass verhindert eine eventuell gute Möglichkeit.

18. Minute: Freialdenhoven bekommt die erste Ecke der Partie. Kruth steigt bei der Hereingabe von Kuhnke am höchsten, köpft aber ein ordentliches Stück links vorbei (Foto unten).

25. Minute: Die nächste Torannäherung inszenieren ebenfalls die Borussen. Heinzes Flanke köpft Kuhnke mehrere Meter drüber.

31. Minute: Weniger fehlte bei diesem strammen 22-Meter-Schuss von Szymczewski, der in Robben-Manier von rechts nach innen zog.

40. Minute – Großchance Borussia: Ein Steilpass von Heinze wird von einem SV-Bein abgelenkt. Schneider spitzelt den Ball vom Fünfer aus knapp links daneben.

41. Minute: Da war mehr drin für Schneider. Nachdem N’Goua zwei Mann aussteigen ließ und den Linksfuß im Rückraum bediente, kloppt dieser das Leder aus zwölf Metern ins Fangnetz.

Halbzeit: Trotz der feststehenden Meisterschaft lässt es Bergisch Gladbach hier nicht locker angehen. Der Gast läuft schnell an, ist zweikampfstark. Auch die Borussen verstecken sich nicht. So ergibt sich ein flottes, unterhaltsames Spiel vor 170 Zuschauern. Der Wert liegt zwar unter dem Freialdenhovener Schnitt, markiert allerdings an diesem Spieltag die Rekordkulisse der Mittelrheinliga. Das freut die Platzkassierer wie Andreas Mutschler und Gerd Körlings (Foto rechts).

47. Minute – Tor für Bergisch Gladbach (0:1): Kizil verschafft sich Platz gegen Weber und vollstreckt einen Durgun-Freistoß vom linken Strafraumeck aus sechs Metern per Kopf. Es war der 27. Streich des Mittelrheinliga-Torschützenkönigs (Foto links).

54. Minute: Bergischs Heider tankt sich durch und schießt rechts vorbei (Foto unten).

66. Minute – Großchance Bergisch Gladbach: Via schnellem Doppelpass mit Isken steht Grazina frei Kemmerling gegenüber. Er umkurvt den Torhüter auf Höhe des Elfmeterpunktes, wartet aber einen Moment zu lange, sodass Daescu mit einer beherzten Grätsche auf der Linie klären kann.

68. Minute – Großchance Bergisch Gladbach: Ein herrlicher Diagonalball erreicht Isken auf der rechten Seite. Kemmerling bleibt Sieger im Eins-gegen-Eins-Duell.

72. Minute – Tor für die Borussia (1:1): Der Ausgleich war toll herausgespielt! Alawie legt links raus zu Heinze. Der leitet rechtzeitig durch einen engen Korridor flach weiter an den zweiten Pfosten, wo Kuhnke seinen Geburtstag aus vier Metern veredeln kann (großes Foto ganz oben).

79. Minute – Großchance Borussia: Alawie erläuft einen hanebüchenen Rückpass der Bergischen. Der Angreifer wird jedoch vom herausstürmenden Torwart am direkten Abschluss gehindert und scheitert letztlich an einem Feldspieler, der vor der Linie entschärft.

80. Minute: Mit einer Flugeinlage lenkt Kemmerling den Schuss von Kamm zur Seite.

88. Minute: In der letzten Torszene dieser Saison prüft Kuhnke aus 14 Metern nochmal den Bergischen Schlussmann.

Stimme von Trainer Wilfried Hannes:
„Ein gerechtfertigtes Unentschieden. Bergisch Gladbach war spielstärker und robuster. Aber wenn ich die gesamten 90 Minuten betrachte, hatten wir eigentlich mehr Torchancen.“

Stimme von Bergisch Gladbachs Trainer Helge Hohl:
„Es ist außergewöhnlich, was die Mannschaft seit vielen Monaten leistet. Wir sind zum 16. Mal in Folge unbesiegt. Nach dem 1:1 wurde es ein sehr offenes Spiel, beide Mannschaften hatten Chancen, den Lucky Punch zu setzen. Wir machen jetzt nur zehn Tage Pause. Dann fangen wir mit der Vorbereitung an, weil die Regionalliga leider schon am 27. Juli beginnt.“

Aufstellung: Kemmerling – Ruhrig (76. Schregel), Daescu, Weber, Heinze – Sambou, Szymczewski, N’Goua – Kuhnke, Kruth (64. Alawie), Schneider (70. Kraus)
Tore: 0:1 Kizil (47.), 1:1 Kuhnke (72.)
Gelbe Karte: Weber, Alawie / –
Schiedsrichter: Olligschläger (Köln)
Zuschauer: 170 im Stadion an der Ederener Straße

Durch Klick auf die Fotos vergrößern sie sich.
Fotos: Lothar Offermanns