Tomasz Rubach ist neuer Physio

Um zum Platz zu kommen, muss er nur einmal um den Kohlenberg herum, denn Tomasz Rubach lebt mit seiner Familie in Setterich. Der 32-Jährige ist Borussias neuer Physiotherapeut. Auch sein Sohn schloss sich kürzlich unserem Verein an. „Weil ich für ihn auf der Internetseite des Klubs nach Kontaktinfos geschaut habe, bin ich darauf gestoßen, dass ein Physio gesucht wird“, erzählt Tomasz.

Die zufällig entdeckte Stellenanzeige sprach ihn gleich an. Schließlich wirkt die Kombination aus Sport und Gesundheit für ihn wie maßgeschneidert. Hauptberuflich arbeitet der Pole in der „Praxis Physioness“, welche sich für die physiotherapeutische Versorgung des Jülicher Krankenhauses St. Elisabeth verantwortlich zeichnet. In seiner Freizeit ist Tomasz zudem gerne sportlich aktiv. Früher spielte er Basketball und die Hallenfußball-Variante Futsal, aktuell treibt er noch Kampf- und Kraftsport.

Eine Funktion bei einem Fußballverein führte Tomasz, der vor sechs Jahren aus Koscian im Süden der Großstadt Posen nach Deutschland kam, bislang noch nicht aus. „Ich wurde hier aber sehr gut aufgenommen. Die Trainer und Spieler wissen die Arbeit von Masseur Bernd Göbbels und mir spürbar zu schätzen“, sagt Tomasz erfreut. Wir begrüßen ihn bei der Borussia!