Kreutzer und Ruhrig treffen in Rott

Mit einem 2:0 beim SV Rott entschied die Borussia den letzten Test vor dem Pokal-Viertelfinale gegen Alemannia Aachen für sich. Am Dienstagabend erzielten Christian Kreutzer nach einer Ecke von Yannick Kuhnke (29.) und Leon Ruhrig, der einen Querpass der Rotter Hintermannschaft abfing (85., Foto), die Tore gegen den Tabellenzweiten der Landesliga.

Nochmal erhielten 19 Spieler aus dem Freialdenhovener Kader ausgiebige Praxis. Auch der frische Neuzugang Leo Engels [Meldung dazu hier] mischte eine Halbzeit lang mit. Die Borussen hatten während der sehr fairen 90 Minuten mehr Anteile an der Partie und zeigten einige gute Spielzüge. „Das war nochmal ein ordentliches Bewegungstraining vor dem Samstag“, fasste Trainer Wilfried Hannes knapp zusammen.

Nach dem Alemannia-Spiel dauert es zwei Wochen, ehe am 17. März beim VfL Vichttal die Mittelrheinliga weitergeht. In die Zwischenzeit wurde ein Test gegen Viktoria Arnoldsweiler eingebaut. Dieser findet statt am Aschermittwoch, 6. März, 19.30 Uhr in Freialdenhoven.

Aufstellung: Kemmerling (46. Werres) – Borgelt (46. Ruhrig), Kreutzer (59. Schregel), Weber, N’Goua (46. Heinze) – Kraus, Sambou (46. Rubaszewski), Daescu (46. Engels) – Kuhnke, Alawie (46. Kruth), Szymczewski (46. Schneider)
Tore: 0:1 Kreutzer (29.), 0:2 Ruhrig (85.)