Heinze erhält Rückennummer drei

Am letzten Dienstag wurden die Borussen vom Wintereinbruch ausgebremst. Erst am Mittwoch begann mit dem ersten Training die Vorbereitung des 20-köpfigen Freialdenhovener Kaders auf die Rückrunde. Dabei fügte sich der vom VfL Alfter gekommene Claas Heinze (Foto) ein. Der 25-Jährige, der am liebsten in der Innen- und Außenverteidigung spielt, erhielt die Rückennummer 3. Auch Hussain Alawie (Rückennummer 11 statt vorher 15), Patrick Rubaszewski (15 statt 21) und Okan Dikenli (19 statt 3) fanden sich im Waschraum bei Zeugwart Frank Fietkau zum Umräumen ein. Für das Ende dieser Trainingswoche ist das erste Testspiel geplant. Auf dem eigenen Kunstrasen empfangen die Schwarz-Weißen am Samstag ab 14.00 Uhr den Regionalligisten Bonner SC.

Die Eckdaten der Vorbereitung stellten wir bereits [hier] zusammen.