U13 hat viel Spaß am E-Sport-Nachmittag

Zum Fußball-Wettstreit in Simulationen am Computer oder der Konsole gibt es inzwischen ja sogar eine TV-Sendung, die den talentiertesten Spielern Deutschlands – im wahrsten Sinne des Wortes – auf die Finger schaut. Borussias Nachwuchs braucht sich beim E-Sport ebenfalls definitiv nicht verstecken. Das ließ sich schnell feststellen beim Playstation-Turnier mit dem Spiel „FIFA 19“, das unsere U13 zum ersten Mal anstelle eines traditionell geprägten Jahresabschlusses veranstaltete.

Von 15 Uhr bis 21 Uhr dauerte der Wettbewerb an den Controllern. In 2-gegen-2-Spielen traten die D-Jugendlichen gegeneinander an. „Die Zusammenstellung der Teams klappte super, denn wir haben neun Jungs im Kader, die an der Spielekonsole geübt sind. Denen teilten wir jeweils einen ihrer neun Mannschaftskameraden zu, die über weniger Erfahrung verfügen“, erzählt U13-Trainer Robin Homberg. Versorgt mit Snacks, Eis und Getränken waren seine Spieler mit Ehrgeiz bei der Sache und hatten gleichzeitig richtig viel Spaß. Abgerundet wurde die unterhaltsame Zeit im Vereinsheim durch das Verfolgen der Bundesliga auf der großen Leinwand und mit einem gemeinsamen Pizza-Essen.

Das Turnier gewannen übrigens die zwei Jungs, die Borussia Dortmund steuerten. Vielleicht war das ein Fingerzeig auf den Verlauf der Bundesliga-Rückrunde im realen Fußball.

Durch Klick auf die Fotos vergrößern sie sich.