Neu bei der Borussia: Hussain Alawie

Seit dem 3:0-Sieg des SC Jülich 10/97 über den SV Merken am Mittwoch ist klar, dass die Borussia im Kreispokal zuerst bei den „Zehnern“ antritt. Für unseren Neuzugang Hussain Alawie wird die Partie am 8. August eine Rückkehr an eine seiner früheren Jugend-Wirkungsstätten. Zudem ist es ein Spiel vor der Haustür des mit seiner Familie in der Herzogstadt lebenden 27-Jährigen. Dass der im Libanon geborene Stürmer weiß, wo das Tor steht, stellte er mit beeindruckenden 52 Treffern für die Sportfreunde Düren in den letzten zwei Jahren unter Beweis.

Name: Hussain Alawie
Geburtsdatum: 10.09.1990
Geburtsort: Beirut (Libanon)
Nationalität: deutsch
Familienstand: verheiratet
Kinder: 1-jähriger Sohn
Größe: 1,86 m
Gewicht: 70 kg
Beruf: Student
Hobbys außer Fußball: Tennis, Volleyball

Lieblingsposition: Angriff
Bisherige Vereine: SV Jülich 1912, SC Jülich 10/97, Germania Lich-Steinstraß, SV Jülich 1912, Frankonia Broich, FC Inden-Altdorf, Germania Lich-Steinstraß, Sportfreunde Düren
Größter Erfolg: Aufstieg mit Jülich 12 in die Bezirksliga, Bezirksliga-Torschützenkönig 2017/18
Besonderes Spiel: im Seniorenbereich das Bezirksliga-Aufstiegsspiel mit Jülich 12
Marotte vor Spielen: fokussieren
Lieblingsmusik: klassisch
Lieblings-TV-Sendung: Breaking Bad
Leibgericht: Gekochtes Hähnchen mit Reis
Lieblingsreiseziel: Libanon
Sportliches Vorbild: Alessandro Del Piero
Peinlichste Situation auf dem Platz: Im Spiel musste ich mal meine Funktionshose ausziehen.
3 Dinge zur Mitnahme auf eine einsame Insel: meine Frau, meinen Sohn, ein Boot
Als Kind hatte ich 1 Poster von: Alessandro Del Piero
Wenn ich 1 Tag Kanzler wäre: würde ich versuchen für mehr Gerechtigkeit zu sorgen
Das ärgert mich: Wenn man nicht unbedingt gewinnen will.
Lebensmotto: Immer gewinnen.
Persönliches Ziel: zu vielen Toren beitragen
Ziel für die Saison 2018/19: Erfolg haben, gute Platzierung erreichen
Lieblings-Profiverein: Juventus Turin
Erste Eindrücke von der Borussia: Es sind super Jungs, eine super Mannschaft.