1. Mannschaft2. Mannschaft

Erfolgreiches Wochenende

An diesem Nachmittag erlebten die Zuschauer ein erwartungsgemäß ausgeglichenes Spiel über weite Strecken. Beide Mannschaften hatten in der ersten Halbzeit ihre Chancen. Mehmet Yilmaz (5. & 17.) und Alexander Hürtgen (41. & 42.) verpassten knapp das Ziel für die Borussia, während Siegburg mehrmals an Keeper Yannick Marko scheiterte (19., 31., 33.).

Auch nach dem Seitenwechsel setzte sich ein ähnliches Bild fort. Beide Teams kämpften und erarbeiteten sich Möglichkeiten. In der 70. Minute verlagerte Shady Emara das Spiel auf die linke Seite zu Max Wickum, der im Sechzehner Niklas Koppitz bediente. Der Kapitän verwandelte souverän zum 1:0 für sein Team.

Die Gäste mussten nun mehr Druck ausüben und versuchten über Konter den Ausgleich zu erzielen. Doch die Abwehr der Borussen war wachsam und blockierte die Abschlüsse. Auch die Heimmannschaft hatte noch einige Gelegenheiten, doch letztendlich endete die Partie mit einem knappen 1:0-Sieg für die Platzherren.

Trainer Tayfun Pektürk äußerte sich anschließend: „Wenn man die gesamten 90 Minuten betrachtet, haben wir uns den Sieg verdient. Wir waren stark in den Zweikämpfen und die Jungs haben alles gegeben. Ich bin zufrieden.“

Aufstellung: Marko – Peters (59. Tchadjei), Daniels, M. Krischer – Wickum (86. J. Krischer), Sambou, Kocamis, Hürtgen – S. Emara (77. N’Goua) – Yilmaz (90. Bilalagic), Koppitz
Tore: 1:0 Koppitz (70.)
Gelbe Karten: Sambou (35.), M. Krischer (90.+5) / Kabambi (75.)
Schiedsrichterin: Laura Duske (Leverkusen)


Auch die favorisierte Borussen-Zweite behielt am gestrigen Abend die drei Punkte an der Ederener Straße. Obwohl Titz sich bemühte und auch ein paar Gelegenheiten bekam, vereitelten Keeper Dustin Sube und die Abwehr jede Chance und hielten die „Null“ fest. Mit drei sehenswerten Treffern von Ezengin, Johnen und Pickartz sicherte sich das Team den verdienten Sieg und machte somit den Patzer von letzter Woche vergessen.

Aufstellung: Sube – Pickartz, Mo Türkmen, Jansen (86. Groß), Ezengin – Johnen, Ali Türkmen – Hdaddou (73. Kneuel), Yirmibes, Sindaco (68. Lozano) – Kadraoui (73. Reichert)
Tore: 1:0 Ezengin (27.), 2:0 Johnen (34.), 3:0 Pickartz (85.)
Schiedsrichter: Mateusz Marszalek (Aldenhoven)