1. Mannschaft2. Mannschaft

Das letzte Heimspiel des Jahres

Am kommenden Sonntag (10.12., 14:30 Uhr) steht für die 1. Mannschaft das letzte Heimspiel des Jahres an, wenn sie gegen TuS BW Königsdorf antreten. 

Die Gäste aus Königsdorf präsentieren sich als harter Gegner, denn sie stehen aktuell mit 28 Punkten auf dem fünften Platz in der Tabelle. Besondere Aufmerksamkeit sollte dabei ihrem Topscorer Florian Welter gewidmet werden, der in 15 Spielen bereits zehn Tore erzielt und drei weitere vorbereitet hat. Seine Torgefahr macht ihn zweifelsohne zu einer Schlüsselfigur im Team von TuS BW Königsdorf.

Das Hinspiel endete mit einer knappen 2:1-Niederlage für die Borussia. Dennoch schöpft das Team Hoffnung und Motivation aus der überzeugenden Leistung im letzten Spiel gegen Hohkeppel. Die Jungs sind entschlossen, nahtlos an diese Leistung anzuknüpfen und dort weiterzumachen, wo sie aufgehört haben.

Das Trainerteam hat die Mannschaft gut auf das bevorstehende Duell vorbereitet. In Bezug auf den kommenden Gegner sagt Kariem Emara: „Königsdorf ist eine sehr gute Mannschaft. Die Jungs sind spielerisch extrem stark. Die haben immer sehr viel Ballbesitz und sind sehr ballsicher. Ich glaube aber, dass Tay uns gut darauf einstellen wird. Wir haben diese Woche gut gearbeitet. Unser Ziel ist natürlich drei Punkte.“

Die Borussia ist also motiviert, ein positives Ergebnis zu erzielen, um danach mit Schwung in das letzte Spiel des Jahres zu gehen, das Pokalspiel in Siegburg (17.12, 14 Uhr).


Auch die 2. Mannschaft der Borussia steht vor ihrem letzten Heimspiel im Jahr 2023. Am morgigen Samstag (09.12.) um 16:30 Uhr wird das Team unter der Leitung von Damian Nießen die Spielvereinigung Jackerath/Opherten auf heimischem Platz empfangen.

Das Hinspiel gegen die Spielvereinigung endete mit einem knappen 2:1-Sieg für die Borussen-Zweite. Mit dieser positiven Erfahrung im Hinterkopf gehen die Spieler nun erneut in die Begegnung und hoffen auf eine ähnlich erfolgreiche Performance.

Den letzten Sieg konnten die Schwarz-Weißen im September verbuchen. Die Jungs streben danach, nun endlich wieder drei Punkte einzufahren. Ein positiver Abschluss vor der Winterpause wäre wünschenswert und könnte dem Team einen zusätzlichen Schub Selbstvertrauen verleihen.