Rückblick 2018 – Monat für Monat

Januar:

  • Beim Sparkassen-Hallencup schneidet die Borussia als Dritter ab.
  • Die Jugendspieler Pablo Paños Franco und Hasan Farhat stehen im Aufgebot des Fußballkreises Düren bei Turnieren für DFB-Stützpunktmannschaften.

Februar:

  • Einen unvergesslichen Tag als Bundesliga-Einlaufkids verbringen die E1-Junioren beim FC Schalke 04.
  • Mit einem 0:1 gegen den FC Blau-Weiß Friesdorf und zwei 5:0-Siegen gegen Hilal-Maroc Bergheim und beim SV Breinig beginnt die Rückrunde für die 1. Mannschaft.

März:

  • Torwart-Trainer Christoph Wirtz wird in die von der TSG 1899 Hoffenheim begleitete Akademie „Goalkeeping Development“ aufgenommen. Er leitet fortan in Freialdenhoven einen Torwart-Workshop für Nachwuchskeeper. Mit Fabio Kluge und Jan Wirtz kommen zwei von Borussias Jugendkeepern in den Genuss eines Spezial-Trainings auf dem Gelände des Champions League-Teilnehmers Hoffenheim.
  • Nur zehn Minuten fehlen zur Riesensensation im Bitburger-Pokal-Viertelfinale gegen die Drittliga-Profis von Fortuna Köln. Am Ende heißt es trotz einer mutigen und aufopferungsvollen Teamleistung 1:2.
  • Freialdenhovens langjähriger Ortsvorsteher und Borussias erster Jugendtrainer (Anfang der 60er Jahre) Jakob Leipertz geht mit 81 Jahren von uns.

April:

  • Nach fünf Jahren freuen sich die Schwarz-Weißen über den ersten Sieg gegen den VfL Alfter (4:1). Das Ende des „Fluchs“ ereignet sich ausgerechnet am Freitag, den 13.
  • Beim späteren Aufsteiger TV Herkenrath 09 klappt der geplante Eingriff in den Meisterkampf nicht – 2:4.
  • Wahnsinns-Spiel gegen den VfL Vichttal! Nach 1:4-Halbzeitrückstand kämpfen sich Kevin Kruth und Kollegen eindrucksvoll zurück und schaffen ein 4:4-Unentschieden.

Mai:

  • Meister-Triple! Die E2-, D- und C2-Junioren feiern den Titel in ihren Staffeln.
  • Trauer um den im Alter von 82 Jahren verstorbenen Meistermacher Hans Lipka. Mit ihm als Trainer machte die 1. Mannschaft Anfang der 90er Jahre den Durchmarsch von der Bezirks- in die damalige Verbandsliga.
  • Nach dem Pokal-Highlight gegen Fortuna Köln verliert die Saison der 1. Mannschaft an Konstanz. Das 3:1 gegen die Spvg Wesseling-Urfeld markiert den einzigen Sieg in der Schlussphase der Saison.

Juni:

  • Am Ende wird es der 5. Tabellenrang, die stärkste Platzierung seit fünf Jahren. Das Team verteidigt den Status als Nummer 1 im Kreis Düren und ist der beste Mittelrheinligist der gesamten Region.
  • Nach 15 Jahren im Verein (davon neun als Spieler und sechs als Co-Trainer) hört Michael Kruskopf auf.
  • Die Borussia ist Ausrichter der Jugend-Bezirksliga-Qualifikation. Parallel auf beiden Plätzen an der Ederener Straße fighten Mannschaften aus dem Kreisgebiet um ihre Aufstiegschance. Freialdenhovens D-Junioren bleiben ungeschlagen, scheitern aber knapp am Aufstieg.

Juli:

  • Haupt- und Jugendvorstand werden auf den Jahreshauptversammlungen ohne Gegenstimme wiedergewählt. Die Nachwuchsabteilung setzt das neue Konzept von Jahrgangsmannschaften um (alle Kinder innerhalb der Teams entstammen demselben Geburtsjahr, sodass sie geschlossen in die nächste Altersklasse aufrücken können).
  • Mit sieben Zugängen bei neun Abgängen beginnt die Saisonvorbereitung wieder mit einem Trainingslager in Schmidt.
  • Erstmals nimmt die Mannschaft an einem Oberliga-Blitzturnier in Düsseldorf teil.

August:

  • Zum zehnten Mal heißt das Finale des Rurdorfer Sommer-Cups Freialdenhoven gegen Wegberg-Beeck. Der Regionalliga-Absteiger dreht das Match in Überzahl (1:2).
  • Im Kreis-Champions-Cup unterliegen die Borussen dem Gastgeber Schwarz-Weiß Düren und werden Dritter.
  • Ohne Gegentor gelingt der Einzug ins Kreispokal-Endspiel.
  • Die ehemaligen Bundesliga-Profis Schorsch Dreßen und Jörg Albertz schlagen zum dritten Mal ihre Zelte an der Ederener Straße auf und betreuen 55 Jungs und Mädchen beim Fußball-Feriencamp.
  • Was für ein Fußballfest, was für ein Abend (Foto oben)! Die geniale Kulisse von 1.265 zahlenden Zuschauern erlebt nach der feierlichen Saisoneröffnung mit Fair-Play-Ehrungen des Fußball-Verbandes Mittelrhein und dem Anstoß durch den früheren Nationalspieler Simon Rolfes einen 1:0-Sieg gegen den neuen 1. FC Düren. Organisatorisch läuft beim mittelrheinweit ersten Spiel der neuen Saison alles blendend.

September:

  • Beim neu geschaffenen „Borussen-Tag“ machen sich die Fans von der Jugendabteilung, der 1. Mannschaft sowie den „Alten Herren“ ein Bild.
  • Gleich vier Nachwuchsmannschaften (E2, E1, D und C) stürmen an die Tabellenspitze ihrer Staffeln.
  • Das 6:1 gegen den FC Blau-Weiß Friesdorf ist Borussias höchster Mittelrheinliga-Sieg seit über sieben Jahren. Auch den letztjährigen Vizemeister FC Hennef 05 schlagen Yannick Kuhnke & Co. (2:0).

Oktober:

  • Beim Kreispokal-Endspiel in Oberzier wird die Titelverteidigung wegen des verlorenen Elfmeterschießens gegen den 1. FC Düren verpasst (1:1, 0:3 i.E.). Das sonst maximal Bezirksliga pfeifende Schiedsrichtergespann erntet Kritik.
  • Nachdem die C-Junioren (U15) mit starken Darbietungen ins Halbfinale des Kreispokals vordrangen, ist dort gegen den zwei Ligen höher eingeteilten 1. FC Düren Schluss.
  • Auch das zweite Kreis Düren-Derby entscheidet die Borussia für sich – 3:1 gegen Viktoria Arnoldsweiler. In der Mittelrheinliga-Tabelle pendelt sie unbesiegt zwischen dem zweiten und dem dritten Rang.

November:

  • Der SV Deutz 05 stoppt den Erfolgszug der Elf von Trainer Wilfried Hannes. Bis zu diesem unglücklichen 2:3 in der Nachspielzeit gewann sie jedes Auswärtsspiel, stellte die stärkste Defensive der Liga und war drei Pflichtspiel-Monate lang ungeschlagen.
  • Das Topspiel-Derby zwischen den beiden besten Abwehrreihen gegen den FC Wegberg-Beeck bedeutet für die Schwarz-Weißen die erste Heimniederlage (1:3).
  • Erstmals seit sechs Jahren muss Freialdenhoven im Bitburger-Pokal in die Verlängerung. Darin beweisen sie im Achtelfinale gegen den Landesliga-Zweiten FV Bonn-Endenich den längeren Atem (4:1 n.V.).
  • Die C-Jugend ist in einem Vergleich gegen die zwei Jahre älteren und in der Regionalliga aktiven B-Juniorinnen von Alemannia Aachen mit 3:1 siegreich.

Dezember:

  • C- (U15) und die E1-Jugend (U11) feiern ihre makellose Meisterschaft (zehn Siege in zehn Spielen). D- (U13)- und die E2-Junioren (U10) werden jeweils Zweiter in der Herbstrunde.
  • Kinder in sechs Altersklassen legen sich bei Borussias Jugend-Hallenturnier mächtig ins Zeug. Freialdenhoven staubt durch D-Jugend und Bambinis zwei Pokale ab.
  • Die 1. Mannschaft geht als starker Tabellendritter in die ungewöhnlich lange Winterpause.

Zu allen Notizen finden Sie ausführliche Artikel und Fotos auf unserer Website. Über den Kalender in der rechten Spalte (News-Beiträge nach Datum) können sie am schnellsten stöbern.