Borussia eröffnet den Hallencup

Die Winterpause wird rund um den Jahreswechsel unterbrochen durch die 35. Auflage des „Sparkassen-Hallencup“. Er markiert traditionell das bestbesetzte Hallenturnier der gesamten Region. Die Borussia darf das Indoor-Spektakel eröffnen. Im Qualifikationsturnier für den Kreis Düren am Freitag, 28. Dezember, ab 17.45 Uhr in der Festhalle Düren-Birkesdorf (Adresse: An der Festhalle, 52353 Düren-Birkesdorf) trifft Freialdenhoven im Eröffnungsspiel auf den Mittelrheinliga-Rivalen Viktoria Arnoldsweiler und später (18.45 Uhr oder 19.45 Uhr) auf den Bezirksligisten TuS Langerwehe.

Die andere Gruppe bilden der 1. FC Düren (Mittelrheinliga), Kurdistan Düren (Kreisliga A) sowie Schwarz-Weiß Düren (Bezirksliga). Die beiden Gruppensieger stehen sich im Tagesfinale um 20.45 Uhr gegenüber. Der Gewinner ist garantiert in der Endrunde dabei, die am Samstag, 5. Januar 2019, in Aachen stattfindet. Als Verlierer des Finals würde die Qualifikation gelingen, wenn man gegenüber dem Zweiten der Heinsberger Vorrunde besser abschneidet. Torwart-Trainer Christoph Wirtz äußert sich zum Turnier.

Was war das Highlight beim 34. Sparkassen Hallencup im vorherigen Jahr (Foto)?

Uns freute, dass wir die Dürener Vorrunde erneut als Erster abschlossen. Bei der Endrunde in Aachen war natürlich der Schlagabtausch gegen den Titelverteidiger FC Wegberg-Beeck das Highlight für uns. Mit 6:5 gewannen wir gegen den zuvor fünfmaligen Turniersieger. Leider reichte dieser Erfolg nicht zum Finaleinzug, weil wir uns in der Partie gegen Breinig eine kurze Schwächephase leisteten (Endstand 1:3).

Welche Qualität aus der abgelaufenen Hinrunde dieser Saison kann man mit in die Halle nehmen, wovon ihr dort profitieren könnt?

Kaum eine. Wir sind mit der Hinrunde sehr zufrieden, überwintern im Bitburger-Pokal und in der Mittelrheinliga als starker Dritter. Aber kleingewachsene Hallentechniker haben wir leider kaum. Die, die in dieses Profil passen, sind zudem angeschlagen oder verreisen über den Jahreswechsel hinweg.

Mit welcher Zielsetzung reist ihr zur 35. Auflage des Sparkassen Hallencups an?

Wie gesagt, wegen unseres personellen Aufgebotes starten wir nicht mit den ganz großen Ambitionen. Dennoch möchten wir unserer Position als Nummer eins im Kreis Düren bei der Vorrunde gerecht werden und es zur Endrunde nach Aachen schaffen. Insgesamt wollen wir beim Hallencup eine vernünftige Visitenkarte abgeben, Spaß haben und verletzungsfrei bleiben.

Alle Gruppen und Termine im Überblick:

Vorrunde Kreis Düren (Freitag, 28.12.18, 17.45 Uhr in Düren-Birkesdorf)
Gruppe A: Borussia Freialdenhoven, Viktoria Arnoldsweiler, TuS Langerwehe
Gruppe B: 1. FC Düren, Kurdistan Düren, Schwarz-Weiß Düren

Vorrunde Kreis Heinsberg (Mittwoch, 02.01.19, 17.45 Uhr in Erkelenz)
Gruppe C: FC Wegberg-Beeck, Rheinland Dremmen, Union Würm-Lindern
Gruppe D: Union Schafhausen, Germania Teveren, 1. FC Heinsberg-Lieck

Vorrunde Aachen 1 (Donnerstag, 03.01.19, 18.00 Uhr in Aachen)
Gruppe E: SV Breinig (Titelverteidiger), Eintracht Verlautenheide, FC Roetgen
Gruppe F: SV Rott, Kohlscheider BC, FC Inde Hahn

Vorrunde Aachen 2 (Freitag, 04.01.19, 18.00 Uhr in Aachen)
Gruppe G: VfL Vichttal, Columbia Donnerberg, Arminia Eilendorf
Gruppe H: SV Eilendorf, Hertha Walheim, Raspo Brand

Endrunde mit 6 Teams am Samstag, 05.01.19, ab 15.00 Uhr in der Sporthalle Neuköllner Straße in Aachen.