Klasse-Spiel gegen Aachenerinnen

Mit einer Klasse-Leistung waren unsere C-Junioren im Vergleich gegen die zwei Jahre älteren und in der Regionalliga aktiven B-Juniorinnen von Alemannia Aachen mit 3:1 siegreich. „Ein sehr faires Freundschaftsspiel, eine tolle Mannschaft von Aachen, ein super Schiedsrichtergespann – wirklich ein Top-Abend“, war Freialdenhovens U15-Trainer Friedrich Smolarski begeistert, der den Alemannia-Coach Dino Hasagic von der gemeinsamen Trainerausbildung kennt.

Dessen technisch extrem gut geschulten U17-Mädchen begannen im Aachener Leo-Vermeeren-Stadion stark und führten prompt durch Alina Paschke (7.). „In der ersten Viertelstunde haben sie uns richtig auseinandergenommen“, zollte Friedrich den Gegnerinnen Respekt. Seine Jungs kamen anschließend über Zweikämpfe und Kombinationen besser in die Partie. Sehenswert erzielte Noah Paños Franco den Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern, der genau zwischen die Torhüterin und den Innenpfosten passte (28.). Den Treffer können Sie sich auf der Facebook-Seite der Jugendabteilung im Video ansehen [zur Facebook-Seite hier].

In den zweiten 35 Minuten erlangten die jungen Borussen über sicheres Passspiel etwas die Oberhand. Zwei schnelle Ballstafetten schloss Ali Farhat jeweils erfolgreich ab (42./51.). Derweil gewährten sie der Alemannia nur noch eine Möglichkeit, die Keeper Pablo Paños Franco parierte. „Der Sieg war verdient, am Ende aber vielleicht ein Tor zu hoch“, wusste Trainer Friedrich vor allem die Erfahrungswerte für seine Spieler zu schätzen.

Am kommenden Wochenende endet für alle Freialdenhovener Nachwuchsteams die Herbstrunde. Das sind die letzten Spiele:

Freitag, 30. November
17.00 Uhr – E1 zuhause gegen TuS Langerwehe
17.00 Uhr – E2 zuhause gegen SG Tetz/Pol

Samstag, 1. Dezember
12.30 Uhr – D auswärts bei FC Inden/Altdorf
13.00 Uhr – B zuhause gegen SV GW Welldorf-Güsten

Sonntag, 2. Dezember
10.00 Uhr – C zuhause gegen Spvg. Aldenhoven/Pattern