„Treffen der Besten“ im Jugendstadion

Am heutigen Samstag wird der Kreis-Champions-Cup ausgetragen. Zum achten Mal veranstaltet der Fußballkreis Düren das von der Sparkasse Düren unterstützte Turnier mit den vier besten Mannschaften aus dem Kreisgebiet. Gastgeber ist in diesem Sommer die Spielvereinigung Schwarz-Weiß Düren 1896. Somit findet der Cup im 1921 eröffneten Jugendstadion in Düren-Rölsdorf (Straße „Am Jugendstadion“) statt, ein der Stadionlandschaft erhaltendes Schmuckkästchen mit integrierter Radrennbahn und denkmalgeschützter Tribüne (Foto).

Auf die Hausherren treffen die Freialdenhovener in ihrem ersten Spiel um 16.15 Uhr, nicht mal 48 Stunden nachdem es in Langerwehe-Schlich zum identischen Duell kam (6:3 für Borussia, Spielbericht hier). Landesliga-Absteiger Schwarz-Weiß ist durch den Zusammenschluss des letztjährigen Kreis-Champions-Cup-Gewinners GFC Düren 99 mit dem FC Düren-Niederau (zum neuen 1. FC Düren) sowie den Rückzug von Alemannia Straß aus der Landesliga erstmals beim Treffen der besten vier Teams des Fußballkreises mit an Bord.

In der ersten Partie des Nachmittags gibt der neue 1. FC Düren seine Visitenkarte gegen Viktoria Arnoldsweiler ab (15.00 Uhr). Die Verlierer der beiden gesetzten Spiele bestreiten um 17.40 Uhr ein Elfmeterschießen um den dritten Platz. Um 18.00 Uhr stehen sich die beiden Gewinner im Finale gegenüber. Die beim Kreis-Champions-Cup übliche Spielzeit beträgt 2 x 30 Minuten.

Die Eintrittsgelder und der Erlös an den Verkaufsständen kommen der Stephanus-Förderschule in Jülich-Selgersdorf zu Gute. Manfred Schultze, Vorsitzender des Fußballkreises Düren, freut sich: „Zwei Wochen vor dem Saisonstart präsentieren unsere Spitzenvereine ihre neuen Mannschaften im direkten Vergleich und dies für einen guten Zweck.“

Spielplan Kreis-Champions-Cup
Samstag, 11. August

15.00 Uhr: Viktoria Arnoldsweiler – 1. FC Düren
16.15 Uhr: Borussia – SpVgg Schwarz-Weiß Düren
17.40 Uhr: Elfmeterschießen um Platz drei mit den beiden Verlierern
18.00 Uhr: Finale mit den beiden Gewinnern
Spielzeit: 2 x 30 Minuten

Foto: groundhopping.de