Sechs Vereine aus der Euregio

Am kommenden Mittwoch, 11. Juli, beginnt die 1. Mannschaft der Borussia mit ihrer Vorbereitung auf die Mittelrheinliga-Saison 2018/19. Gegenüber der Vorsaison, als vier Vereine aus den Kreisen Aachen, Düren, Heinsberg in der höchsten Amateur-Spielklasse beheimatet waren, dürfen sich die Fans künftig auf zwei zusätzliche und besonders reizvolle Lokalduelle einstimmen. Der FC Wegberg-Beeck ist nach einem Regionalliga-Jahr zurück. Außerdem kommt der aus der Fusion von GFC Düren 99 und FC Düren-Niederau gebildete 1. FC Düren hinzu. Insgesamt sechs Vereine aus der Euregio, wie in der kommenden Spielzeit, wurden nur 2009/10 von sieben Klubs übertroffen. Das Septett damals: FC Wegberg-Beeck, Germania Dürwiß, Germania Teveren, Germania Lich-Steinstraß, Viktoria Arnoldsweiler, GFC Düren 09 und unsere Borussia.

Neu auf der Landkarte: FC Wegberg-Beeck (Absteiger aus der Regionalliga), SV Deutz 05, 1. FC Düren, SpVg Frechen 20 (Aufsteiger aus der Landesliga)
Nicht mehr auf der Landkarte: TV Herkenrath 09 (Aufsteiger in die Regionalliga), Hilal-Maroc Bergheim, Spvg Wesseling-Urfeld, FC Pesch (Absteiger in die Landesliga)