Viel Lob für die Ausrichtung

Der Rahmen am vergangenen Wochenende passte für ein Jugendfußball-Fest mit Spielen auf hohem Junioren-Niveau. Der veranstaltende Fußballkreis Düren war voll des Lobes über die Ausrichtung der Jugend-Bezirksliga-Qualifikationsspiele durch die Borussia. „Alles, wirklich alles ist super gelaufen! Schon vor Ort bedankten wir uns für die sehr gute Organisation. Wir waren sehr zufrieden und kommen gerne nochmal wieder“, meinte Wolfgang Dembsky als Vorsitzender des Kreisjugendausschusses.

Das Wetter an der Ederener Straße spielte mit, wie schon im Oktober 2017 bei der Ausrichtung der Junioren-Kreispokal-Endspiele, als der Jugendvorstand der Borussia sich wie jetzt auch dank der großen Unterstützung durch den Hauptvorstand und von vielen Spielereltern aus unserer Nachwuchsabteilung als toller Gastgeber präsentieren konnte. „Weil im Oktober alles so außergewöhnlich gut klappte, haben wir schnell die Zusage für die Qualispiele gegeben, zumal wir mit der Vergabe nach Freialdenhoven ein Randgebiet unseres Kreises berücksichtigen“, schilderte Dembsky.

Mit einem umfangreichen Angebot in der Cafeteria und am Imbiss versorgte das Helferteam um Jugendleiterin Sabine Johnen die Aktiven, Begleiter, Eltern und interessierten Beobachter in den gut besetzten Zuschauerbereichen. Die Besucher blieben dank der Stadionsprecher Guido Huber und Tim Schmitz bei den parallel auf beiden Plätzen ausgetragenen Partien auf dem Laufenden.

Es gab glücklicherweise keine schweren Verletzungen, obwohl die ambitionierten Nachwuchsteams natürlich hochengagiert um den Lohn ihrer ganzen Saison kämpften. Etwas überraschend wirkte insbesondere die A-Junioren-Konkurrenz ziemlich gleichwertig. Hier kam es im Halbfinale zwischen Jüngersdorf und Welldorf sogar zu einem spannenden Elfmeterschießen, bei dem der Welldorfer Torwart zum gefeierten Held seiner Mannschaft wurde (siehe Fotos unten).

Auch die D-Junioren der Borussia (großes Foto oben) gaben eine sehr gute Visitenkarte ab. Die zweitplatzierten Freialdenhovener blieben in ihren fünf Duellen ungeschlagen und bezwangen als einziges Team den Turniersieger aus Vettweiß. „Spielerisch präsentierten wir uns von den sechs Teilnehmern des D-Jugend-Turniers am besten. Ärgerlich war, dass wir durch einen Konter gegen Merzenich kurz vor dem Abpfiff das 1:1 kassierten. Das wären die entscheidenden Punkte zum Aufstieg gewesen. Insgesamt lieferten wir tolle Leistungen ab“, sagte Trainer Ralf Eschweiler. Ob auch der zweite Platz zum Aufstieg reicht, muss bis zur Festlegung der Bezirksliga-Zusammenstellung abgewartet werden. So oder so zeigten die Schwarz-Weißen, dass der Borussia-Nachwuchs sportlich auf dem richtigen Weg ist.

Die Entscheidungen vom Wochenende können hier nachgelesen werden:
http://www.borussia-freialdenhoven.de/?p=3640

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch Klick auf die Fotos vergrößern sie sich.