Nachlassende Kräfte bei Kreismeisterschaft

Unsere „Alten Herren“ traten zur Ü50-Kreismeisterschaft auf der Sportanlage „An der alten Kirche“ bei TuS Langerwehe an. Durch kurzfristige Absagen, etwa wegen Verletzungen oder Schichtdienst, mussten unsere Ü50-Spieler bei dem Kleinfeldturnier (5 Feldspieler + 1 Torwart) ohne Auswechselspieler auskommen, aber man war dabei und präsentierte die Vereinsfarben. Dass unter besseren Personalumständen mehr drin gewesen wäre, machte die erste Partie deutlich, in der die Borussen den späteren Turnierzweiten SV Rödingen/Höllen mit 1:0 bezwangen. Fortan ließen die Kräfte allerdings zunehmend nach und Pech kam dazu. Jeweils knapp mit 0:1 unterlag man BW Embken und der SG Boich/Thum. Dem stets dominierenden, letztlichen Kreismeister SG Langerwehe/Wenau mussten sich unsere Routiniers 0:4 geschlagen geben. Gegen Grenzwacht Hürtgen waren die „Akkus“ endgültig leer (0:3), sodass am Ende der sechste Platz zu Buche stand.

Bei unseren „Alten Herren“ können nicht nur Spieler ab 50 Jahren kicken. Jeder ab 32 kann sich der Mannschaft anschließen! Aber auch Jüngere, die mitmachen möchten, und ein Betreuer, der bei den Spielen das „Drumherum“ begleitet, wären sehr herzlich willkommen! Kontakt: Georg Hambloch, Tel. 0152-31861820. Das nächste Spiel ist für Samstag, 30. Juni, 17.00 Uhr auswärts in Brachelen geplant.

Das Foto von der Kreismeisterschaft in Langerwehe zeigt sitzend von links Jörg Bartzsch, Raimondo Floris, Detlef Schumacher, Peter Töppich, Frank Pinell, liegend Jürgen Müller.