Ein „ganz, ganz wichtiger Dreier“

Wie man auf dem Foto und dem herrlichen Abendhimmel erkennen kann, war es ein in mehrfacher Hinsicht schöner Fußballabend am Freitag in Freialdenhoven. „Insgesamt, bis auf den Anfang der zweiten Hälfte, haben wir eine gute Teamleistung abgerufen und endlich wirklich verdient gegen Alfter gewonnen“, zeigt sich Kapitän Christian Kreutzer erleichtert über das 4:1 im Video-Interview auf Facebook, das auch für Nicht-Mitglieder des sozialen Netzwerks aufrufbar ist. [Zu unserer Facebook-Seite.] Kreutzer ist einer von nur vier Spielern im aktuellen Borussen-Kader, die zuvor schon einmal gegen Alfter siegen konnten. Neben ihm waren im März 2013 Wolfgang Nock, Gérard Sambou und Pascal Schneider im Aufgebot von Trainer Wilfried Hannes, der sich ebenfalls zum Erfolg äußerte:

„Den ersten Fehler habe ich gemacht. Und zwar, dass wir im Stadion, statt auf dem Kunstrasen, gespielt haben. Nach den Niederschlägen vor wenigen Tagen war die Rasenbeschaffenheit noch nicht so, wie ich es mir erhofft habe. Es war sehr rutschig und das brachte viele Ballverluste mit sich. Allerdings wissen wir auch unabhängig vom Boden, dass wir besser Fußball spielen können. Aber wir hatten das Geschehen gegen einen Gegner, der um den Klassenerhalt kämpft, fast immer im Griff, konnten ein deutliches Resultat einfahren und damit sind wir hochzufrieden. Die Startelf heute sah etwas anders aus, weil ich Jungs belohnen wollte für ihre gute Trainingsleistung. Keiner im Kader lässt sich hängen, es ist eine Mannschaft mit gutem Charakter und glücklicherweise haben wir im Moment die Auswahl, sodass man die Spieler aufbieten kann, die unter der Woche richtig Gas geben. Unterm Strich war es ein ganz, ganz wichtiger Dreier, um Anschluss zu halten in der Tabelle an die Teams vor uns und zudem für unsere Ausgangslage vor dem Spiel in Herkenrath. Für das Kräftemessen beim Tabellenführer müssen wir uns steigern, aber ich bin überzeugt, dass wir das auch tun werden, zumal wir dort vermutlich auch taktisch anders zu Werke gehen werden.“