Hallencup: Das Ziel ist Aachen

Vor der großen Kulisse an der Neuköllner Straße in Aachen (Foto) um den bedeutendsten Hallentitel der Region zu spielen, das ist das erste Ziel der Borussia im neuen Jahr 2018. Dafür muss sie in der Kreis Düren-Vorrunde des 34. „Sparkassen-Hallencups“ erfolgreich sein. Am Mittwochabend, 3. Januar, sind die Freialdenhovener in der Sporthalle Festhalle in Düren-Birkesdorf (Adresse: An der Festhalle 3, 52353 Düren-Birkesdorf) zunächst gegen zwei Bezirksligisten im Einsatz.

Das erste Match des Abends absolvieren die Schwarz-Weißen um 17.45 Uhr gegen die Sportfreunde Düren. Der weitere Gegner in Gruppe C heißt Germania Lich-Steinstraß (18.45 Uhr oder 19.45 Uhr). Derweil bilden Viktoria Arnoldsweiler, SW Düren und GFC Düren 99 die Gruppe D. Die beiden Gruppensieger bestreiten um 20.45 Uhr das Tagesfinale, dessen Gewinner sicher für die Endrunde des Hallencups am Samstag, 6. Januar, in Aachen qualifiziert ist. Als Verlierer des Finals würde die Qualifikation gelingen, wenn man gegenüber dem Zweiten der bereits am Dienstag ausgetragenen Kreis Heinsberg-Vorrunde besser abschneidet.

Alle Gruppen des Hallencups (inklusive der drei anderen Vorrunden in Erkelenz und Aachen) sowie ein Interview mit Co-Trainer Michael Kruskopf gibt es [hier].

Die Gruppe C mit Freialdenhovener Beteiligung:

Spiel 1 – 17.45 Uhr: Borussia – Sportfreunde Düren
Spiel 3 – 18.45 Uhr: Verlierer Spiel 1 – Germania Lich-Steinstraß
Spiel 5 – 19.45 Uhr: Germania Lich-Steinstraß – Sieger Spiel 1
Endet Spiel 1 unentschieden, wird gelost, wer wann antritt.

Gruppe D:

Spiel 2 – 18.15 Uhr: Viktoria Arnoldsweiler – SW Düren
Spiel 4 – 19.15 Uhr: Verlierer Spiel 2 – GFC Düren 99
Spiel 6 – 20.15 Uhr: GFC Düren 99 – Sieger Spiel 2
Endet Spiel 2 unentschieden, wird gelost, wer wann antritt.

20.45 Uhr: Tagesfinale der beiden Gruppensieger