3:2 gg. Merten zum Nachlesen

Mit dem 3:2-Heimerfolg gegen den SSV Merten stieg die Borussia in der Tabelle auf den dritten Platz hinauf! Wegen eines starken Regengusses wurde die Partie unmittelbar vor dem Anpfiff auf den Kunstrasen verlegt. Auf dem gingen die Bornheimer Gäste nach einer Viertelstunde durch einen haltbaren Fernschuss in Führung. Die Freialdenhovener kamen gegen Ende der ersten Halbzeit in Fahrt und holten später zu einem Doppelschlag aus. Innerhalb von 75 Sekunden drehten Bahadir Güler (57., Vorlage Yannick Kuhnke) und Wolfgang Nock per Kopf (58., Flanke Oskar Tkacz) das Resultat. Kuhnke erzielte das 3:1 (70.), bevor die kämpferischen Mertener verkürzten (76.). Der verdiente Sieg in einer abwechslungsreichen Begegnung geriet aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Gérard Sambou hätte die drei Punkte früher sicherstellen müssen, traf jedoch bei einem Elfmeter (86.) und ein weiteres Mal (90.) nur den Pfosten. Das Spiel zum Nachlesen:

vor dem Spiel: Plötzlicher starker Regen prasselt an der Ederener Straße nieder und bewirkt einen ganz schnellen Wechsel vom Haupt- auf den Kunstrasenplatz. Mertener Zuschauer bewundern, dass die Technik und Aufbauten innerhalb von wenigen Minuten umziehen („Ihr seid aber fix“). Die gesperrten Kraus und Kruth sowie Nock weichen aus der Borussen-Startformation, in die Güler, Kuhnke und Kapitän Kreutzer einziehen.

5. Minute: An einen langen Ball von Sambou kommt Kuhnke noch heran, aber Mertens Schlussmann Rodenberger wehrt zehn Meter vor seinem Gehäuse mit dem Körper ab.

12. Minute: Bitter! Wiersberg muss raus, nachdem er bei einem Sprung ohne Fremdeinwirkung schräg aufkam. Die erste Diagnose lautet Bänderdehnung. Nock ersetzt ihn und ins Abwehrzentrum rückt Daescu.

15. Minute – Tor für Merten (0:1): Mit hartem Einsatz (eventuell ein Foul?) holt sich SSV-Akteur Schmidt den Ball von Takai. Er stürmt rasch in die Freialdenhovener Hälfte und bedient Esamangua, der aus 30 Metern abzieht. Borussen-Keeper Werres steht gar nicht so weit vor dem Kasten, scheint den Schuss aber zunächst zu unterschätzen, braucht zu lange für die Orientierung und versucht noch zu fausten, doch links von ihm schlägt die Kugel ein.

22. Minute – Großchance Borussia: Von der Grundlinie bringt Tkacz das Leder von links an den zweiten Pfosten, wo Kuhnke hochsteigt. Leider schafft er es nicht, das Spielgerät runter zu drücken. So landet es auf dem Netz.

25. Minute: Ein halblinker 21-Meter-Freistoß von Kreutzer aus der Kategorie „hart aber herzlich“ geht drüber.

30. Minute: Jetzt blickt die Sonne durch die Wolken. Das Wetter ist so wechselhaft wie bei der Ballbesitz in diesem mittelfeldlastigen Kick.

37. Minute: Mertens Torhüter Rodenberger unterläuft eine Freistoßflanke von Tkacz. So kann Lee die Kugel am langen Pfosten erreichen. Der Südkoreaner köpft sie ans Außennetz.

40. Minute – Großchance Borussia: Es ist inzwischen erheblich mehr Tempo drin bei den Schwarz-Weißen. Kuhnkes stramme Hereingabe von rechts rutscht durch zu Tkacz. Der Linksaußen streckt sich und schießt im Fallen aus fünf Metern über das freie Tor.

44. Minute: Aus einer eigenen Ecke wird ein Konter für Merten. Esamangua kommt zum Abschluss aus der Ferne und verzieht.

Halbzeit: Man kann sich vorstellen, was Trainer Hannes in dieser Pause von seinen Schützlingen fordert, denn wenn die Freialdenhovener aufs Gas drücken, dann wackelt Merten. Die Gäste wirken beseelt (vom Trainerwechsel während der Woche?). Sie kämpfen leidenschaftlich und ihre Abseitsfalle schnappte des Öfteren zu.

57. Minute – Tor für die Borussia (1:1): Na also, wieder ein zügiger Angriff und da ist der Ausgleich! Kuhnke setzt sich rechts durch, gibt den Ball flach vors Tor und Güler ist am Fünf-Meter-Raum zur Stelle und hält den Schlappen hin.

58. Minute – Tor für die Borussia (2:1): Stadionsprecher Schmitz ist gerade fertig mit der Tor-Ansage, da klingelt es erneut! Diesmal kommt die Vorarbeit von links. Tkacz flankt, Nock ist in der Mitte nicht gedeckt und köpft wuchtig aus dem Stand ein. Innerhalb von nur 75 Sekunden ist das Ergebnis gedreht!

69. Minute: Tkacz jubelt zu früh. Der Schiedsrichter-Assistent verweigert seinem Treffer wegen Abseits die Anerkennung.

70. Minute – Tor für die Borussia (3:1): Vom Anstoßpunkt aus schickt Sambou den rechts gestarteten Kuhnke auf die Reise. Aus vollem Lauf schließt er entschlossen aus 15 Metern ab und lässt Rodenberger keine Chance! Es ist Kuhnkes erster Saisontreffer. Auch Nock freute sich zuvor über seine Torpremiere.

72. Minute: Güler versucht es mit einem Heber, aber Rodenberger greift über und klärt.

76. Minute – Tor für Merten (3:2): Im Vorwärtsgang unterläuft Takai ein Ballverlust. Ex-Profi Guié-Mien inszeniert den Konter und setzt Higa ein. Dessen Flanke von links vollendet Maier mit dem Kopf gegen die Laufrichtung von Werres aus acht Metern.

78. Minute – Großchance Merten: Ein Zufallsprodukt wird brenzlig. Ebersbach wollte vermutlich nur flanken von der rechten Seite, aber das Leder senkt sich zum Tor hin, sodass es Werres mit den Fingerkuppen über die Latte lenken muss.

86. Minute – Gelb-Rote Karte Merten / Elfmeter Borussia: Tkacz will Wagner im Strafraum außen überholen. Der Mertener setzt strafbar den Körper ein und sieht von Referee Dupont die Ampelkarte. Der sonst sichere Schütze Sambou trifft mit dem Elfmeter den rechten Pfosten!

88. Minute: Der nach drei Monaten Verletzungsauszeit zurückgekehrte Simon genießt nach seiner Einwechslung die ersten Einsatzminuten in dieser Saison. Er schießt aus 13 Metern knapp links daneben.

90. Minute – Großchance Borussia: Simon behauptet sich auf der linken Seite und findet den kurz vor dem Tor lauernden Sambou. Der erwischt kaum bedrängt erneut nur den Pfosten, diesmal ist es der linke Pfahl!

Aufstellung: Werres – Lee, Kreutzer, Wiersberg (12. Nock), Dikenli – Daescu, Takai, Sambou – Kuhnke (72. Simon), Güler, Tkacz (88. Fadel)
Tore: 0:1 Esamangua (15.), 1:1 Güler (57.), 2:1 Nock (58.), 3:1 Kuhnke (70.), 3:2 Maier (76.)
Gelbe Karte: Nock
Gelb-Rote Karte: Wagner (Merten, 86.)
Bes. Vorkommnis: Sambou (Freialdenhoven) schießt Foulelfmeter an den Pfosten (86.)
Schiedsrichter: Dupont (Herzogenrath)