Neu – L. Fadel: Der neue Youngster

Er ist der neue Youngster im Borussen-Kader: Luca Fadel mit der Trikotnummer 18 ist derzeit noch zarte 19 Jahre jung. Anlässlich seines Management-Studiums in Aachen zog der gebürtige Bonner vor kurzem in die Kaiserstadt und machte sportlich den Wechsel vom SSV Bornheim an die Ederener Straße. „Ich finde es hier super, von A bis Z! So eine gute Organisation habe ich bislang nur beim 1. FC Köln erfahren“, lobt Luca die Funktionäre und Helfer der Borussia. Beim FC, seinem Lieblings-Profiklub, spielte er einst in der D-Jugend. Ansonsten ließ er sich im Nachwuchs der Mittelrheinliga-Konkurrenten VfL Alfter und TSC Euskirchen zu einem umsichtigen Akteur im zentralen Mittelfeld ausbilden. In Freialdenhoven will er seine persönliche Entwicklung durch akribische Arbeit voranbringen und seine Einsatzchancen nutzen.

Vielleicht steht Luca ja schon am morgigen Mittwoch im ersten Kreispokal-Match beim FC Viktoria Birkesdorf (18.30 Uhr, Sportzentrum „An der Festhalle“) wieder in der Anfangself. An den Wettbewerb hat er aus seiner Bornheimer Zeit jedenfalls noch gute Erinnerungen. Im Halbfinale des Bonner Kreispokals drehte er mit dem SSV in der Nachspielzeit die Partie – durch zwei seiner Vorlagen und einen selbst erzielten Treffer innerhalb von fünf Minuten! Dies ist eine Ausbeute, die der von einer großen USA-Reise träumende Luca im schwarz-weißen Jersey zu gegebener Zeit gerne wiederholen darf.